Schließen

Sperrkantringe

Sperrkantringe sichern gegen Lockern einer Schraubverbindung durch ihre Federkräfte und gegen Losdrehen durch ihre Sperrkanten auf der Ringoberfläche. Sperrkantringe entsprechen in den Massen und Ausführungen der DIN 128 Form A oder DIN 6905.

 

Vorteile der Sperrkantringe:

  • Grosse Spannkraft durch die besondere Formgebung
  • Werkstoffunabhängig und Temperaturunempfindlich
  • Schutz gegen Losdrehen und Lockern
  • auch bei querbelasteten Schrauben bewährt
  • Mitverbaute Sicherheit optisch wahrnehmbar
  • Minimale Beanspruchung der Auflage

Lieferbare Ausführungen:

  • Sperrkantringe VSK (ähnlich DIN 128) M 4 bis M 30
  • Sperrkantringe VSKV (zum Vormontieren an Schrauben) M 4 bis M 14
  • Sperrkantringe VSKZ (für Zylinderkopfschrauben) M 4 bis M 20
  • Sperrkantringe VSKD (Inox Werkstoff 1.4310) M 5 bis M 24

Technische Lieferbedingungen der Sperrkantringe:

  • Werkstoff – Federstahl nach DIN 17 221 und Inox Stahl 1.4310
  • Oberflächen – roh gefettet, geometbeschichtet
Jetzt direkt anfragen