Schließen
Eisenbahn-Oberbau

Elastische Zwischenlagen

Elastische Zwischenlagen können helfen, zukünftigen Lärm gar nicht erst entstehen zu lassen. Durch die elastischere Lagerung der Schiene hilft sie mit, Rauheiten in der Schienenoberfläche zu vermeiden bzw. hinaus zu zögern.

Harte Zwischenlagen aus dem herkömmlichen EVA-Material haben den Nachteil, dass sie neben der sehr geringen Federwirkung (sie sind eher isolierend zwischen Schiene und Schwelle) schnell versteifen und sich auch stark abreiben.

Elastische Zwischenlagen aus Cellentic®, dem von Vossloh hergestellten geschlossenporig geschäumten EPDM-Material hingegen können in Ihrer Steifigkeit frei gewählt werden. Zudem versteifen sie sich über ihre lange Lebensdauer kaum. Aufgrund der geschäumten Ausführung arbeiten sie „in sich selbst“, d.h. es gibt keinen Abrieb. Durch den Einsatz von elastischen Zwischenlagen werden die in den Gleisrost eingeführten Kräfte auf mehrere Schwellen verteilt. Somit werden nicht nur die Komponenten der Fahrbahn sondern auch der Fahrzeuge geschont. Erschütterungen sowie Lärm werden vermindert.                 

Neben der Standardausführung gibt es die sogenannte Anti-Tilting-Version: diese weist seitlich eine Verstärkung auf, die einerseits das Kippmoment beschränkt und andererseits die Zwischenlage vor Überlast schützt.

Jetzt direkt anfragen